Kontra K will die Single-Charts mit einem Trick überlisten

Single-Charts

Deutscher Rap hat die Führungsrolle in der deutschen Musikindustrie übernommen. Dies ist nicht nur ein Gefühl, sondern auch mit eindeutigen Fakten belegbar. Seit Jahresbeginn befand sich jede Chart-Woche mindestens ein Deutschrap-Hit in den Top 3 der deutschen Single-Charts. Etwas, was keine andere deutschsprachige Musikrichtung in diesem Jahr leisten konnte.

Zusätzlich dazu stand nach 20 Kalenderwochen, die in diesem Jahr vergangen sind, insgesamt 5 Mal ein deutscher Rapper an der Spitze der Single-Charts – ebenfalls ganz klar vor allen anderen Musikrichtungen und Musikern (außer Ed Sheeran). Am längsten hielten sich dabei die Songs „Was du Liebe nennst“ und „Magisch“ in den Top 3-Positionen.

Kontra K

Auch Kontra K liefert im Zuge seines neuen Albums ab und positionierte sich mit jeder Single stark in den Charts. Für eine Platzierung in den Top 10 hat es allerdings noch nicht erreicht. Dies versucht er nun mit einem kleinen Trick zu umgehen und bittet seine Fans deshalb darum, seinen Song jeden Tag mehrfach abzuspielen.

Die Idee dahinter: Auch die Single-Charts werden nach Umsatz gewertet. Spotify zahlt den Umsatz für einen Play nach 31 Sekunden Spielzeit aus. Wenn ein einzelner Fan mit einem Premium-Account also nach jeweils 31 Sekunden zwischen den aktuellen Singles des Berliners hin und her springt, müsste sich auch der Umsatz dementsprechend vervielfachen. Tatsächlich ist dies ein Trick, der durchaus funktionieren kann und den 30 jährigen in den Charts weit bringen kann.

Hier seht ihr die Ansage

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen