Mopo: Gzuz verdient eine Anzeige wegen Tierquälerei!

Gzuz

Die verr√ľckten Aktionen von Gangsterrapper Gzuz scheinen kein Ende zu nehmen! Der 187-Rapper f√§llt immer wieder mit verdammt lustigen, daf√ľr aber h√§ufig grenzwertigen Aktionen auf. So war der 30 j√§hrige sowohl w√§hrend der gro√üen „Anthrazit“-Tour von Raf Camora, als auch w√§hrend der vergangenen 187 Strassenbande-Tour ganz vorne mit dabei, wenn es ums feiern und ums zerst√∂ren von Getr√§nkeautomaten geht. (Klick)

Vor erst ein paar Wochen fiel der Rapper, der erst Tage vorher seinen F√ľhrerschein wiederbekommen hat, erneut im Stra√üenverkehr auf. In seinem CL500 bretterte der Rapper stockbesoffen die Stra√üe runter und schockierte damit sogar Bonez MC, was nicht vielen Menschen gelingt. Den Artikel mit dem Video dazu findet ihr hier. (Klick)

Kurz darauf sorgte der Platin-Rapper vor einem Festival-Gig der 187 Strassenbande erneut f√ľr einen Schmunzler und zeigte in der Instagram Story von Bonez MC, wie schnell sich ein Rap-Star eine Bettgeschichte klar machen kann. Das urkomische Gespr√§ch, sowie die lustigen Kommentare von Bonez findet ihr hier. (Klick)

Tierquälerei

Auf Kritik Sto√ü dagegen ein Clip, in dem sich der Platz 1-Rapper im alkoholisierten Zustand dazu entschlie√üt einem Schwan einen Ohrfeige zu verpassen und ihn danach „H**ensohn“ zu nennen. Dies prangert nun auch die Hamburger Morgenpost an und gibt zu verstehen, dass der Musiker es ihrer Ansicht nach verdient h√§tte, wegen Tierqu√§lerei angeklagt zu werden! Dies w√ľrde sich nach der k√ľrzlich abgelaufenen Bew√§hrung nicht sehr gut in der Strafakte des Musikers machen.

Unten seht ihr den Ausschnitt aus der MOPO, sowie das Original-Video mit der kritischen Ohrfeige.

Hamburger Morgenpost

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen