Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Trotz Trennung – Erster Ex EGJ-Rapper lobt Bushido für „Hades“!

Bushido

Das Standing des Berliner Urgesteins Bushido unternahm in den letzten 6 Monaten eine waschechte Achterbahn-Fahrt. Das Image und das Ansehen des Berliners leideten unter den Verwirrungen um sein Label und unter der Trennung von seinem langjährigen Weggefährten Arafat Abou-Chaker, der viel zum Mythos um die Unantastbarkeit des Platin-Rappers beigetragen hat.

Gleichzeitig sorgten die internen Probleme bei Ersguterjunge dafür, dass das Camp nicht auf die zahlreichen Disses von außerhalb antworten konnte. Auch dies trug negative Effekte für das Ansehen Bushidos mit sich.

Hades

Trotz allem zeigten die schwierigen Monate aber auch, dass der 39 jährige vor allem unter den Rappern der Szene eine ungeahnte Akzeptanz genießt. Diverse Künstler boten dem EGJ-Chef Rückhalt und lobten die bisherigen Auskopplungen seit der Trennung. Dies führte auch dazu, dass Bushido seither mehr und mehr Kontakte knüpft und sich immer öfter mit Rappern außerhalb seiner eigenen Crew zeigt.

Auch alte Weggefährten scheinen sich nun mehr und mehr auf die Seite der Berliners zu stellen und ihn offen zu supporten. Nachdem der Platin-Rapper sich zuletzt bereits mit Ex Maskulin-Mitglied Silla traf, feiert nun auch der ehemalige EGJ-Rapper Baba Saad das neue Lief von Bushido. Da er sich erst vor ein paar Monaten mit Fler traf, ist dies ein nettes Zeichen an Bushido!

Hier seht ihr das Video