Davinci Code 3 – Al-Gear gibt preis, was Tatverdacht gemacht hat!

Tatverdacht

Die meisten von euch dĂĽrften die Geschichte hinter dem dritten Davinci Code von Al-Gear bereits kennen –  der dritte Teil der Reihe richtete sich gegen den Untergrund-Rapper Tatverdacht, der die Wohnung von Al-Gears Mutter aufgesucht haben soll. Der Oberbilker drehte einen Davinci Code gegen ihn, veröffentlichte diesen jedoch nicht und ersparte ihm so die öffentliche DemĂĽtigung. Tatverdacht entschuldigte sich bei einem Treffen persönlich bei Al-Gear.

Davinci Code 3

Vor einigen Tagen überraschte der 33 jährige seine Fans dann mit der Ankündigung, das Video nach mehreren Jahren Vorlauf doch noch zu releasen. Der Rapper wird die gefilmte Racheaktion gegen Tatverdacht in seine kommende Deluxe Box packen und forderte seine Käufer bereits dazu auf, den Clip hinterher im Netz zu verbreiten.

Anzeige

Viele Fans waren verwirrt und warfen Al-Gear vor, sein Versprechen gegenĂĽber Tatverdacht nicht einzulösen. Nun ist jedoch klar, warum der „Milfhunter“ diesen Schritt tatsächlich getätigt hat!

Bei einer Fan-Diskussion auf Instagram erklärt eine Person, dass Tatverdacht Al-Gear kurz nach dem Treffen angezeigt haben soll. Al-Gear schaltet sich ein und bedankt sich bei dem Kommentatoren und stimmt seiner Aussage zu. Damit wäre der Grund für die Veröffentlichung des heiklen Videso also gefunden!

Hier seht ihr die Kommentare

Fan erläutert die Anzeige
Al-Gear stimmt dem Fan zu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen