Nach Diss – Juju gibt Autogramm auf Farid Bangs Album-Box

JBG3

√úber 8 Monate ist es her, dass Jung, Brutal, Gutaussehend 3 erschienen ist. Allen voran war der Beef zwischen den D√ľsseldorfern und ihrem Berliner Kontrahenten Bushido das Hauptthema in dem Album. Aber nicht nur das Thema EGJ sorgte f√ľr ein Nachbeben in der deutschen Rap-Welt.

Denn auch andere deutsche Rapper und Rapperinnen wurden auf dem Album namentlich erw√§hnt und dabei ordentlich angegangen. Neben Rappern wie Zuna und Laas, die beinahe durchg√§ngig gedisst wurden, findet sich auch eine Zeile gegen Juju von SXTN auf dem Album. So rappte Farid Bang auf dem Titeltrack ‚Jung, Brutal, Gutaussehend 2017‘ folgende Zeile √ľber die Berliner Rapperin:

‚ÄěDer Raubm√∂rder mit Traumk√∂rper, ich feier‚Äė mit Bitches /
Eine leckt die Eier beim Wichsen, ich mach‚Äė ‚Äônen Dreier mit SXTN /
Und die Weiße von denen hat mir auch den Arsch geleckt /
Sie ist wie ’ne Geschlechtskrankheit, sie wurde vom Frauenarzt entdeckt“

Konter

Auf diese Zeilen reagierte Juju auch dementsprechend mit einigen harten Kontern. So teilte sie ein Bild von Farid, auf dem die Nase von Farid Bang vergr√∂√üert wurde und schrieb in die Bild-Beschreibung: „Rieche ich da etwas Beef?“.

Kurze Zeit darauf legte sie noch einen Diss nach und teilte ein Bild von zwei Jungen, mit der Bild-Beschreibung: „JBG4 kommt“. Dass sich die Berlinerin nicht von Farid Bang einsch√ľchtern l√§sst, hat sie damit auf jeden Fall bewiesen.

Halbes Jahr sp√§ter trifft sie auf einen Farid Bang Fan, welcher sich von Juju und Nura ein Autogramm auf die Album-Box von Farid Bang geben l√§sst! Das Grinsen von Juju spricht f√ľr sich.

Hier seht ihr den Beitrag:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen