Miami Yacine soll 18 Karat geschlagen haben!

18 Karat

In den vergangenen Monaten sorgten Play69 und 18 Karat immer wieder für neuen Stoff im Beef zwischen dem Banger-Camp und den Dresdner KMN-Jungs. Insbesondere Dauer-Feind Miami Yacine, der eine lange Vorgeschichte mit den beiden Dortmundern hat, wurde immer wieder verbal angegriffen.

Und das, obwohl der Beef zwischen dem Farid-Umfeld und der KMN Gang scheinbar geklärt wurde. So gab es bereits ein offizielles Statement von „Alpha Music Empire“, wonach der Beef zwischen den Dresdnern und dem Label von Kollegah vorbei ist. Seyed gab sogar zu verstehen, dass zwischen den Crews inzwischen „alles cool“ ist.

Farid Bang selbst kündigte an, dass er nie Beef mit der KMN Gang hatte und ihnen nur eine kleine Lektion erteilen wollte, da sie „im Hintergrund bisschen vorlaut“ ihm und seinen Jungs gegenüber gewesen wären.

Gerüchte

Nun machen sich trotzdem Gerüchte breit, die behaupten, dass Miami Yacine 18 Karat eine Schelle verpasst haben soll. Wann dieser Vorfall passiert sein soll, ist allerdings unklar. Es ist nicht ersichtlich, ob sich dieses Gerücht auf die aktuelle Lage, oder auf die gemeinsame Vergangenheit von Miami Yacine und 18 Karat bezieht.

Auf Instagram wurde 18 Karat nun mit diesen Gerüchten konfrontiert und gefragt, ob an diesen Gerüchten etwas Wahres dran sei. „Nichtmal in seinen Träumen“ heißt es seitens 18 Karat und das Lachen konnte sich der Dortmunder bei dieser Frage scheinbar nicht verkneifen. Zwar wurde der Beef beiseite gelegt, doch die Diskrepanzen zwischen den beiden Rappern scheinen immer noch bestehen zu bleiben.

Hier seht ihr den Beitrag:

18 Karat via Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen