Erstes Statement zur Lage zwischen Manuellsen und Sinan-G

Manuellsen & Sinan-G

Die Lage im deutschen Rap ist wieder einmal zerfahren. Vor allem der Skandal rund um Fler und seine „Slave“-Zeile gegen Jalil hat die Lager gespalten und dafür gesorgt, dass sich selbst einige Hells Angels-Mitglieder zu Wort gemeldet haben und dem Berliner mit Gewalt drohten.

Zuletzt sah es dann auch noch so aus, als würde es neben Fler zu weiteren Streitigkeiten zwischen bekannten Rappern gekommen sei. So sollen Sinan-G und Manuellsen, die besonders in den letzten Monaten mehr und mehr zusammengewachsen sind, ebenfalls Differenzen haben.

Befeuert wurde dieses Gerücht allen voran von den Rappern selbst. Zuerst entfolgten die beiden sich auf Instagram, was erst einmal so banal klingt, in der Deutschrap-Szene aber ein oft genutztes Mittel ist um zu zeigen, dass man sich den Rücken kehrt.

Außerdem gab es ein mehrdeutiges Statement von Sinan-G, das durch die Unklarheit der Situation schnell auf Manuellsen bezogen werden konnte: „Wer meine Loyalität in Frage stellt, war nie ein wahrer Bruder. Auf mich kann man sich zu jeder Zeit verlassen, ich war und bin immer der erste an der Front (Dinge für die man reingeht) egal bei was, nur wissen das einige nicht zu schätzen.“

Mois

Doch nun gibt es das erste offizielle Statement zu der Sache – und direkt auch die Entwarnung. Gestern Abend veröffentlichte Youtuber Mois ein Foto mit seinem gesamten Team. Und als wäre nichts passiert, sind auch Manuellsen und Sinan-G darauf zu sehen und stehen Seite an Seite.

Dazu gibt es die klare Ansage: „Im Keller ist kein Platz für Fitna“ – ein eindeutiges Dementi zu jeglichen Streitigkeiten. Manuellsen hat das Bild bereits repostet und es somit bestätigt. Zudem folgen sich Sinan und Manuellsen wieder gegenseitig. Also alles gut zwischen den beiden!

Hier seht ihr das Foto