Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

„Schw*nz auf Kopftuch reiben“ – Manuellsen bezieht Stellung zu seiner Aussage

Rassismus

Seit seiner frühesten Kindheit wird Manuellsen bereits mit Rassismus konfrontiert. Als einziges schwarzes Kind in einem weißen Umfeld, so seine eigene Aussage, habe er damals die Welt nicht verstanden und sei immer wieder Opfer von rassistischen Vorurteilen und Beleidigungen geworden. Dieses Muster zieht sich bis heute, denn auch wenn er als Musiker und Geschäftsmann erfolgreich ist und somit dem Ideal der Gesellschaft entsprechen müsste, wird er ausgegrenzt und angefeindet.

So zeigt sich auch während seiner Fragerunden immer wieder der latente Rassismus einiger sogenannter Rap-Fans, die ihn rassistisch beleidigen oder ihm vorwerfen, sich an „deren“ Kultur anzubiedern, weil er neben deutsch und englisch auch arabisch und türkisch sprechen kann. Auch dass er sich wegen seines Temperaments als „Schwarzer mit kurdischem Kopf“ bezeichnet, ruft rassistische Tendenzen hervor.

Und wer Manuellsen kennt dürfte wissen, dass er sich rassistische Sprüche nie und nimmer gefallen lassen würde, weshalb er auf Beleidigungen häufig extrem ausfallend reagiert und dabei selbst zu rassistischen Aussagen greift, um sich gegen die Anfeindungen zu wehren.

So ließ er sich vor einiger Zeit zu einer Aussage verleiten, die viele Fans bis heute als zu hart ansehen. Einem Fragesteller, der ihn rassistisch beleidigt hatte und ihm vorwarf, nicht den muslimischen Glauben praktizieren zu dürfen, entgegnete Manuellsen, dass er dessen Mutter ja sein Genital ans Kopftuch reiben könne.

Manuellsen

Nun bezieht Manuellsen Stellung zu dieser heftigen Aussage und erklärt, warum er sich zu so einer Beleidigung hinreißen lassen hat. Im Kampf gegen rassistische Beleidigung würde er sogar ins Gefängnis wandern wenn es sein müsse:

„Wie oft soll ich das noch sagen, wer mir sagt ich sei ein N**ger und meine Familie gehört an die Kette und versklavt, bekommt von mir die Antwort und zwar so hart und treffend bis sich einer dieser H**ensöhne aus dem Internet wagt. Und an diesem Tag werde ich ins Gefängnis gehen und setz mich in die gleiche Zelle wie Hamad45, da könnt ihr Gift drauf nehmen.“

Hier seht ihr den Post

Manuellsen bezieht Stellung