„Ihr Bastarde“ – Ali Bumayé rastet aus und kündigt Statement an

Ali Bumayé

Vor einer Woche sorgte der Berliner Rapper Ali Bumayé für Schlagzeilen, als er bekannt gegeben hat, dass die Wohnung seiner Mutter von 40 Polizisten gestürmt wurde, nachdem jemand bei der Polizei ausgesagt habe.

Als Grund vermutet der Berliner den aktuellen Prozess zwischen Bushido und Arafat Abou Chaker, aufgrund dessen Arafat nun von den Steuerbehörden ins Visier genommen wurde. Auch die Razzia bei Ali Bumayé soll „irgendwas mit Steuern“ zu tun haben, hieß es in einem Statement.

Er führte fort: „Ich mein, als hätte ich jetzt voll die krassen Millionen verdient, dass man bei mir über Steuern reden muss, aber egal. Lieber Bushido, ich habe jahrelang mein Maul gehalten und wollte nie mich da mit einmischen. Vor allem nicht öffentlich, weil ich das einfach nicht gut finde, dass man öffentlich über Freunde redet, mit denen man befreundet war.“

„Wisst ihr, wenn man dann seine Mutter sieht, die so zittert und weinend vor einem steht – ne alter, das lass ich mir nicht gefallen. Und schon gar nicht wenn ich immer derjenige war, der immer gesagt hat ich will mit dem gar nichts zutun haben und ich will keinen Ärger haben, wisst ihr.

Und das lass ich mir einfach nicht gefallen alter und schon gar nicht von dir dicka. Von daher, du hast einfach jetzt ein Level erreicht, eine Grenze überschritten so wo es gar nicht mehr um mich geht. Hättest du mich beleidigt oder über mich was gesagt, da scheiß ich drauf. Aber Polizei zu mir nach Hause? Meine Mutter ist über 75 Jahre alt, was hat meine Mutter damit zutun?

Neues Statement

Mit dem Statement scheint die Sache jedoch noch nicht abgeschlossen zu sein, verriet der Berliner heute in einer neuen Instagram Story. Darin kündigt der Rapper nämlich ein weiteres Statement an, welches Sonntag Mittag um 12 Uhr erscheinen soll. So heißt es:

„Um 12 Uhr Mittags kommt mein Statement Schnuckis. Schluss mit Maul halten und lasse mich auch nicht einschüchtern! #unbeugsam Und an alle so genannten ‚Freunde‘, die mir auf korrekt machen und ihre Chance wittern und heuchlerisch unparteiisch sein wollen, löscht meine Nummer und verpisst euch ihr Bastarde.“

Hier seht ihr die das Statement aus der Instagram Story von Ali Bumayé:

Ali Bumayé kündigt Statement via Instagram Story an 1/2
Ali Bumayé kündigt Statement via Instagram Story an 2/2