Nach Shisha-Tabak – Bushidos neuer Geschäftszweig ist eröffnet

Shisha

In Deutschland konnte die orientalische „Shisha“ immer mehr an Akzeptanz gewinnen und sich besonders bei jungen Leuten an Beliebtheit erfreuen. Dies führte dazu, dass auch viele deutsche Rapper Interesse an dem deutschen Shisha-Markt fanden und ihre ersten eigenen Shisha-Bars eröffneten. Neben Shisha-Bars gab es auch einige Rapper, die einen komplett eigenen Shisha-Tabak herstellten und diesen unter ihrem Künstlernamen vermarkteten.

Die wahrscheinlich bekanntesten Shisha-Tabak Verkäufer aus der deutschen Rapszene dürften die 187 Strassenbande sein. Die Nachfrage nach dem 187Tobacco ist nämlich so groß, dass die Hamburger-Crew innerhalb weniger Monate zum größten Tabak-Hersteller in ganz Europa avancierte.

Ein wesentlicher Grund dafür war natürlich die Reichweite, aber auch die Sorten-Vielfalt des 187Tobaccos spielt hier eine erhebliche Rolle. Anstatt ein Standard-Produkt anzubieten, gibt es Kreationen wie „Zafari“, „Hamburg“ oder die Sorte „Miami Vice“, die einen Weed-Geschmack haben soll.

Weitere Rapper, die innerhalb der Shisha-Industrie sehr erfolgreich sind, sind Massiv, der mehrere Millionen mit seinem Tabak verdient haben soll und KC Rebell, der als absoluter Shisha-Mogul gilt und neben seinem „Hasso“-Tabak mehrere Shisha-Bars und Shisha-Läden in Deutschland betreibt.

Bushido

Neben den genannten Rappern ist auch Bushido in den Shisha-Markt eingestiegen und konnte – eigener Aussage nach – innerhalb weniger Wochen eine halbe Millionen Dosen verkaufen! Dies führte dazu, dass andere Rapper Bushido des Lügens beschuldigten und sich über ihn lustig machten.

Neuer Geschäftszweig

Nach dem vemeintlichen Erfolg seines Shisha-Tabaks hat Bushido angekündigt, eine eigene E-Liquid-Marke auf den Markt bringen zu wollen. Das Ganze sollte gemeinsam mit Ultrabio24 entwickelt werden und ihm selber dabei helfen, die Zigarette zu Seite zu legen, wie es in seiner Instagram-Story hieß. Nun ist es soweit und das Releasedatum des E-Liquid von Bushido steht fest. So soll die Bushido-Marke am 18. Dezember auf den Markt kommen.

Hier seht ihr den Beitrag von Bushido: