Rapper, die den Casino-Tisch lieben

In den Musikvideos der meisten Rapper geht es vor allem um eins: einen luxuriösen Lifestyle, geprägt von imposanten Villen, Luxus-Autos und Kleiderschränken voll mit teuren Designerkleidungsstücken, schönen Frauen und funkelnden Goldketten. Bei diesem Lifestyle ist es kein Wunder, dass Rapper sich gerne in glitzernden Casinos aufhalten und um noch mehr Geld spielen. Wir stellen fünf der bekanntesten Rapper vor, die den Casino-Tisch lieben. Gleichzeitig wird die Frage geklärt wieso Rapper ab und an beim Casino-Besuch besser eine gute Strategie parat haben sollten, als nur hohe Einsätze zu bieten. Denn manchmal versagt auch beim besten Rapper die Glückssträhne

P. Diddy

Sean Combs, alias P. Diddy bzw. Puff Daddy, Sean John, Brother Love oder auch einfach nur Diddy ist eine wahre Legende im Rap- und Hip-Hop-Business – und ist mit rund 825 Millionen US Dollar Vermögen einer der reichsten Hip-Hopper. P. Diddy ist der König des Bling und steht für Highlife und Luxus par excellence und so verwundert es nicht, dass der Rapper eine Vorliebe für Casinos hat. In den Casinos von Las Vegas spielt P. Diddy sein Lieblingsspiel Blackjack an den High Stakes-Tischen. Der US-amerikanische Rapper ist aber nicht nur im Musikbusiness unterwegs, sondern ist auch Unternehmer (ihm gehört die Wodkamarke Cîroc, zudem investiert er in das Wasser „Aquahydrate“ und die Tequila-Marke „DeLeon“), Schauspieler (er bekam als erster männlicher Rapper überhaupt im Jahr 2008 einen Stern auf dem berühmten Walk of Fame) und Modedesigner (P. Diddy ist Inhaber der Modemarke Sean John).

Jay-Z

Einer der berühmtesten Rapper aller Zeiten ist Jay-Z, der gleichzeitig auch Ehemann von Musikgigantin Beyoncé ist. Shawn Carter, wie Jay-Z eigentlich heißt, hat laut Forbes ein geschätztes Vermögen von rund 810 Millionen US Dollar. Angehäuft hat er es nicht nur durch seine Musik, sondern auch als Gründer es Plattenlabels Def Jam Records und das Modelabel Rocawear. Wer so viel Geld sein Eigen nennen darf, der ist auch gern gesehener Gast in den bekanntesten Casinos der Welt. Jay-Z saß schon an Pokertischen in Casinos in Las Vegas und in London – und zwar nur an Tischen mit hohen Einsätzen versteht sich. Dass Jay-Z dabei nicht immer ein glückliches Pokerhändchen bewies, beweist sein Statement, dass er einmal sage und schreibe 500.000 US Dollar bei einem Pokerspiel in Las Vegas verlor.

50 Cent

Curtis „50 Cent“ Jackson ist ein Gangsta-Rapper und Schauspieler, der das Geld liebt und mindestens genauso gerne den Besuch eines Casinos. Seine Passion für den Nervenkitzel an den Casino-Spieltischen verewigte er sogar in seinem Song „What Do You Got” mit Rapper und Produzenten Eminem aus dem Jahr 2007. Die Sportwetten-Empfehlungen im Song beziehen sich dabei auf die Boxer Roy Jones Jr. und Floyd Mayweather, Teil des „The Money Team“ und wie 50 Cent auch leidenschaftliche Spieler. Das Casino-Spiel der Wahl von 50 Cent ist übrigens Blackjack.

Birdman

Ein weiterer großer Spieler im rappenden Universum ist kein anderer als Birdman, auch unter dem Pseudonym Baby bekannt. Wie wohl jeder Rapper protzt Birdman nicht mit Understatement, sondern zeigt in seinen Musikvideos gerne seinen Reichtum. Der mit bürgerlichen Namen heißende Bryan Williams hat ein geschätztes Vermögen von 110 Millionen US Dollar und zählt damit zum viertreichsten Hip-Hop-Künstler. Birdman ist aber nicht nur Rapper, sondern auch ein kluger Geschäftsmann – zusammen mit seinem Bruder Ronald „Slim“ Williams besitzt Birdman das Musiklabel „Cash Money Records“, bei dem unter anderem Rapper Drake unter Vertrag steht. Zudem investiert der in New Orleans geborene Rapper auch in verschiedene Geschäftsfelder wie Ölunternehmen und auch gerne in Casinos und Sportwetten.

Drake

Rund 200.000 US Dollar in einer Nacht im Casino verlieren – für den Ottonormalverbraucher würde das den absoluten Ruin bedeuten, für einen Rapper wie Drake aber sind das nur Peanuts, der diese hohe Summe im Hard Rock Hotel & Casino in Atlantic City verspielte. Nachdem Drake in Philadelphia eine ausverkaufte Show im Wells-Fargo-Center im Rahmen seiner Aubrey & the Three Migos Tour gespielt hatte, machten Drake und sein Gefolge den kurzen Weg nach Atlantic City, um im Daer Nightclub in Hard Rock ein fünfspuriges Set zu spielen. Da der bekannte Stripclub aber zu voll war, entschied sich Drake stattdessen für den Nervenkitzel am privaten Casino-Tisch. Für den in Toronto geborenen Rapper, ist diese Pechsträhne sicher zu verkraften – bei Konzerteinnahmen von rund 500.000 US Dollar pro Auftritt, 4.000 Euro pro 1 Million Streams und einem laut Forbes geschätzten Vermögen von rund 90 Millionen US Dollar. Reich wurde der 32-jährige Rapper mit Hits wie „Hotline Bling“, Songs mit Stars wie Rihanna, Kanye West oder Nicki Minaj sowie Werbedeals mit Nike oder Apple.

Diddy, Jay Z, 50 Cent, Birdman oder Drake – sie alle lieben den Bling, den Hip-Hop und Casinos – nicht nur als musikalische Stargäste in den besten Casinos in Las Vegas und Co., sondern auch als berühmte Spieler. VIP-Behandlung inklusive Zugang zu den privaten Bereichen der High Society, exquisite Getränken und beste Unterhaltung inklusive.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen